"Dies ist ein nahezu historischer Moment, da erstmals seit Bestehen des Bezirks Tempelhof-Schöneberg eine neue bezirkliche Einrichtung gegründet wird! Damit entsteht ein Standort in achtbarer Dimension mit qualitativ hervorragendem Kultur- und Bildungsangebot, der für die Entwicklung der bezirklich Kultur- und Bildungsarbeit ein enormer Fortschritt sein wird," ist sich der Lichtenrader CDU-Verordnete Christian Zander sicher.

"Außerdem wird dieser Standort mit seiner Strahlkraft positive Auswirkungen auf die Bahnhofstraße haben und ist somit ein erheblicher Gewinn für Lichtenrade und all diejenigen, die in der Zukunft diese Einrichtungen nutzen werden", freut sich Zander.

Mit dem Eigentümer der Alten Mälzerei konnte ein Mietvertrag über 15 Jahre geschlossen werden mit der Option, dass der Bezirk diesen Vertrag um insgesamt weitere 15 Jahre verlängern kann. Eine Fortsetzung darüber hinaus ist natürlich auch möglich.

Zur BVV-Drucksache gelangen Sie über den folgenden Link.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag