Diese private Initiative sorgte durch ehrenamtliches Engagement und Sammeln erheblicher Spendengelder dafür, dass entsprechende Untersuchungen und der Einbau der erforderlichen Technik (Tiefbrunnen) erfolgen konnten. Unser Dank gebührt diesem alles andere als selbstverständlichen bürgerschaftlichen Einsatz für den öffentlichen Raum und unser Wohnumfeld!
Ohne diesen Einsatz würde der Dorfanger vor der Dorfkirche nicht so idyllisch aussehen, wie es in diesen Tagen trotz der anhaltenden Trockenheit der Fall ist.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag