Hierzu erklärt unser Bezirksverordneter, Patrick Liesener: „Die Idee der Refill-Initiative ist, dass überall dort, wo ein Refill Aufkleber angebracht ist, kostenfrei Leitungswasser in eine mitgebrachte Flasche gefüllt werden kann, um dadurch Plastikmüll zu vermeiden. Im Bezirk gibt es bereits einige private Refill-Stationen und durch die neuen Standorte des Bezirkes könnte das Stationsnetz deutlich dichter werden.“

Gleichzeitig soll geprüft werden, ob es durch eine Kooperation mit den Berliner Wasserbetrieben möglich ist, Wasserspender aufzustellen. Diese würden dieses Angebot zusätzlich aufwerten.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag