Nach dem Willen der CDU-Fraktion Tempelhof Schöneberg soll das bisher bestehende Bezirksprogramm zur Baumscheibenpflege auf kleine Grünflächen wie das sogenannte Straßenbegleitgrün ausgedehnt werden. Der entsprechende Antrag steht in der Bezirksverordnetenversammlung am 24. März 2021 zur Diskussion und Abstimmung.
Darin wird das Bezirksamt aufgerufen, für dieses neue "Pflegepatenschaftsprogramm" aktiv zu werben und ab diesem Frühjahr engagierte Bürger, Organisationen und Institutionen bei der Grünpflege zu unterstützen.

Bezirksamt soll Kampagne starten, informieren und fachlich beraten

„Dafür muss auf der Homepage des Bezirksamts mit anschaulichen Beispielen zu Ablauf und Durchführung Werbung gemacht werden. Außerdem stellen wir uns eine öffentlichkeitswirksame Kampagne zu solchen Pflegepatenschaften und mindestens eine (Online--) Informationsveranstaltung für interessierte Bürger vor“, erklärt der Friedenauer CDU Verordnete Philipp Seehofer.

So wenig Bürokratie wie möglich

„Wir als CDU schätzen bürgerschaftliches Engagement sehr und unterstützen wo es geht. Es darf auf keinen Fall durch Bürokratie behindert werden. Daher sollte eine Vereinbarung über Pflegepatenschaften so unbürokratisch wie möglich getroffen werden“, äußert der Vorsitzende der CDU Fraktion Tempelhof Schöneberg, Daniel Dittmar. „Während der Dauer einer Patenschaft ist das Bezirksamt gehalten, die engagierten Bürger zu beraten, fachlich zu begleiten und finanziell zu unterstützen“, so Daniel Dittmar.
Die CDU Fraktion ist überzeugt: Wer sich um den eigenen Kiez kümmert, macht diesen zugleich lebenswert. Die Menschen finden sich viel stärker in ihrem Wohnviertel wieder.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag