Anita Kümmel mit Verdienstmedaille des Bezirks ausgezeichnet

Anita Kümmel, ehemalige CDU-Bezirksverordnete, wurde für ihr Engagement als Schatzmeisterin des Unionhilfswerks Tempelhof sowie ihren Einsatz in der Seniorenvertretung des Bezirks Tempelhof-Schöneberg ausgezeichnet. Der CDU-Fraktionsvorsitzende Matthias Steuckardt hatte die Ehre, ihr diese Auszeichnung zu überreichen.

Neuer Schick in alter Mälzerei

Zum ersten Mal seit der Bezirksfusion entsteht eine neue bezirkliche Einrichtung. Am 11. Mai 2019 hatten die Bürgerinnen und Bürger im Rahmen des Tages der Städtebauförderung die Gelegenheit, sich die Baustelle in und rund um die Alte Mälzerei anzuschauen.

Goltzstraße für den Umleitungsverkehr ertüchtigen

Die CDU-Fraktion Tempelhof-Schöneberg setzt sich dafür ein, dass das Bezirksamt den Abschnitt der Goltzstr. zwischen Rehagener Str. und Wolziger Zeile für den Umleitungsverkehr ertüchtigt. Zudem sollen Erschütterungen und Lärmbelastungen zu Lasten der Anwohner aufgrund der Kopfsteinbepflasterung minimiert werden.

Kleingartenanlagen nicht unüberlegt für die wachsende Stadt opfern

Kleingärten sind ein wichtiger Bestandteil unseres Stadtbilds, die sowohl gesellschaftspolitisch, als auch aus Umwelt- und Klimaschutzgründen eine nicht zu unterschätzende Funktion haben. Daher ist für die CDU-Fraktion wichtig, dass Kleingartenanlagen nicht vorschnell für andere Zwecke platt gemacht werden. Eine gründliche Abwägung und Suche nach Alternativen muss erfolgen!

Testangebot auf HIV und andere sexuell übertragbare Krankheiten ausbauen!

Einstimmig und dringlich beschloss der Ausschuss für Frauen-, Queer- und Inklusionspolitik, beim Berliner Senat dafür zu werben, das niedrigschwellige Testangebot auf HIV und andere sexuell übertragbare Krankheiten im Schöneberger Regenbogenkiez auszubauen, damit Testwillige künftig nicht mehr abgewiesen werden.

Europa im Bezirk sichtbarer machen!

Die Europäische Union ist für Deutschland, Berlin und unseren Bezirk unverzichtbar. Ein starkes Signal für Europa wäre es, den Bürgerinnen und Bürgern aufzuzeigen, wie sehr Tempelhof-Schöneberg von der EU profitiert. Hierzu stellt die CDU-Fraktion einen Antrag.

Juso-Chef auf Irrwegen widersprechen!

Der Vorsitzende der CDU-Fraktion Tempelhof-Schöneberg, Matthias Steuckardt, fordert die für die Wirtschaftsförderung zuständige Bezirksbürgermeisterin, Angelika Schöttler, auf, sich umgehend von den Sozialismus-Thesen ihres Parteifreunds Kevin Kühnert zu distanzieren.

Weitere Neuigkeiten laden