Baut das Multifunktionsbad! Finanzmittel sind vorhanden!

Mitte März hatte die Bezirksverordnetenversammlung auch mit den Stimmen von SPD und Grünen den Antrag der CDU-Fraktion beschlossen, am Neubau eines Multifunktionsbades in Mariendorf festzuhalten. Das Bezirksamt wurde aufgefordert, sich auf Landesebene energisch für die Verwirklichung dieses Vorhabens einzusetzen. Nun tun sich neue Möglichkeiten auf!

CDU-Fraktion fordert Sanierung und Ausbau des Radwegs in der Barnetstraße

Berlin will Vorreiter als „Fahrradstadt“ sein und das „auf einem bundesweit bisher einzigartigen Qualitätsniveau“, heißt es in einer Pressemitteilung der Senatskanzlei der Regierenden Bürgermeisterin aus diesem Frühjahr. Das ist erst einmal nichts weiter als ein blumiges Versprechen.

CDU-Fraktion regt städtepartnerschaftliches Sportprogramm an

Sport verbindet Menschen über Grenzen und Kulturen hinweg. Dieses friedensstiftende und völkerverbindende Potential haben auch Städtepartnerschaften. Warum also nicht beides miteinander verbinden? Die CDU-Fraktion Tempelhof-Schöneberg möchte ein entsprechendes Programm initiieren.

Spielstraße Pilatusweg endlich richtig verkehrsberuhigen

Die Verkehrsberuhigung im Pilatusweg droht zum Dauerthema zu werden. Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Tempelhof-Schöneberg fasst hierzu Beschlüsse und muss sich wie Sisyphos fühlen. Das Bezirksamt ist bisher nicht sonderlich durch entsprechende Aktivitäten aufgefallen. Die CDU-Fraktion wird das Bezirksamt in der BVV am 21. September 2022 per Antrag noch einmal an seine Aufgabe erinnern.

Endlich mehr Trinkbrunnen braucht der Bezirk!

Die Wetterexperten prophezeien uns immer häufiger auftretende Hitze- und Dürreperioden. Umso wichtiger wird es sein, in den heißen Monaten des Jahres auf Straßen und Plätzen der Stadt ausreichend erfrischendes Wasser frei zur Verfügung zu stellen. Die CDU-Fraktion Tempelhof-Schöneberg fordert deshalb vom Bezirk, endlich mehr Trinkbrunnen aufzustellen – und das im gesamten Bezirk!

Einwohnerantrag zur Handjerystraße abgeschmettert. Chance auf offenen Bürgerbeteiligungsprozess vertan

90 Minuten emotionale Debatte in der Bezirksverordnetenversammlung am letzten Augusttag. Als erster großer Debattenpunkt auf der Tagesordnung steht der Einwohnerantrag gegen den Umbau der Handjerystraße in eine mehrspurige Fahrrad-Vorfahrtstraße. Am Ende haben Grün-Rot die Forderungen postwendend abgelehnt und wollten noch nicht mal die Chance ergreifen, den Antrag im Verkehrsausschuss zu beraten. Eine Überweisung in den Verkehrsausschuss hatte die CDU-Fraktion beantragt.

Weitere Neuigkeiten laden