Nein zu temporären Fahrradspuren

Grüne und SPD in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Tempelhof-Schöneberg fordern in Zeiten von Corona das Einrichten temporärer Radspuren. Die Union in der BVV spricht sich klar gegen einen solchen vorübergehenden Ausbau des Radwegenetzes aus.

Weniger Individualverkehr nicht ohne bequeme Alternativen

Am 13. Februar 2020 hat das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg das Projekt „Kiez erFahren“ offiziell gestartet. Testgebiet für die Aktion zu der von Rot-Rot-Grün ausgerufenen „Verkehrswende“ ist der Schöneberger Norden. Das vom Bundesumweltministerium unterstützte Projekt endet im August 2021.

Kippen in den Kasten

Schätzungen zufolge werden jedes Jahr weltweit 4,5 Billionen Zigarettenkippen achtlos weggeworfen. Sind sie einmal auf dem Boden gelandet, sind sie nur schwer zu entsorgen. Aber es geht nicht allein um ästhetische Fragen. Zigarettenkippen sind ein großes Problem für die Umwelt.

Weitere Neuigkeiten laden