Weniger Individualverkehr nicht ohne bequeme Alternativen

Am 13. Februar 2020 hat das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg das Projekt „Kiez erFahren“ offiziell gestartet. Testgebiet für die Aktion zu der von Rot-Rot-Grün ausgerufenen „Verkehrswende“ ist der Schöneberger Norden. Das vom Bundesumweltministerium unterstützte Projekt endet im August 2021.

Kippen in den Kasten

Schätzungen zufolge werden jedes Jahr weltweit 4,5 Billionen Zigarettenkippen achtlos weggeworfen. Sind sie einmal auf dem Boden gelandet, sind sie nur schwer zu entsorgen. Aber es geht nicht allein um ästhetische Fragen. Zigarettenkippen sind ein großes Problem für die Umwelt.

Personal im Sportamt effizient einsetzen – Kapazitäten steigern

Die Mitarbeiter im Sportamt des Bezirks sind mit vielfältigen Aufgaben betraut. Um ein unnötiges Überstrapazieren der personellen Kapazitäten im Sportamt zu vermeiden, will die CDU-Fraktion Tempelhof-Schöneberg in der Bezirksverordnetenversammlung am 19. Februar 2020 einen Prüfauftrag an das Bezirksamt zur Abstimmung bringen.

Endlich weg mit der Dreckecke am Crellemarkt!

Seit der Imbiss „Zum Eumel“ an der Ecke Crellestraße und Großgörschenstraße abgebaut worden ist, häufen sich Beschwerden über die Zustände vor Ort. Auf dem kleinen Eckgrundstück von drei mal drei Metern sammelt sich regelmäßig Sperrmüll und Unrat, der auf Kosten des Bezirks und gelegentlich auch auf Kosten der Deutschen Bahn entsorgt wird.

Weitere Neuigkeiten laden