„Die von Terre des Femmes herausgegebene Elternbroschüre ,Starke Familien haben starke Töchter‘ ist für eine solche Kampagne geeignet. Das Bezirksamt soll in allen in Frage kommenden Ämtern und Einrichtungen auf die Broschüre hinweisen“, so der christdemokratische Bezirksverordnete Dr. Carsten Buchholz.

In sensibler und leichter Sprache wendet sich der Verein für Frauenrechte in seinem Heft wahlweise auf Arabisch, Englisch, Französisch, Kurdisch, Romanes und Türkisch an Eltern, stellt die Rechtslage in Deutschland dar und informiert über Folgen eine Zwangsverheiratung oder eine Frühehe haben kann und wo man sich Hilfe holen kann.

Eva Majewski und Dr. Carsten Buchholz schildern die Situation:
„Von knapp einem Drittel aller drohenden oder bereits vollzogenen Zwangsverheiratungen in Deutschland sind Minderjährige betroffen. Noch immer kommen solche ,Eheschließungen‘ hierzulande vor, obwohl der Bundestag 2017 das Heiratsmindestalter auf 18 Jahre heraufgesetzt hat und Eheschließungen mit minderjährigen Partnern im Ausland nicht mehr anerkannt werden. Jugendliche und junge Erwachsene müssen geschützt werden, damit sie eigen Entscheidungen treffen und ihr Leben selbstbestimmt führen können.“

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag