„Wir sind maßlos enttäuscht, ja wütend. Die Forderungen der BVV wurden bislang nicht umgesetzt, sodass die Sicherheit des Schulwegs gefährdet ist. Während der Sommermonate wäre genug Zeit gewesen, diese Fußgängerüberwege einzurichten“, sagt der Lichtenrader CDU-Verordnete Hagen Kliem.

„Stattdessen ist die grüne Verkehrsstadträtin weiterhin in Abstimmungsgesprächen. Das Bezirksamt muss aber in der Lage sein, diese erforderlichen Sicherungsmaßnahmen zu gewährleisten, trotz oder gerade wegen der Bauarbeiten an der Dresdner Bahn und des damit verbundenen, massiven Umleitungsverkehrs in Lichtenrade“, so Hagen Kliem.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag