Der CDU-Bezirksverordnete Patrick Liesener, Sprecher der Fraktion für Ordnungsangelegenheiten, erklärt:
„Nicht einmal eine bis Ende 2021 eingeforderte Mitteilung zur Kenntnisnahme hat das Bezirksamt zuwege gebracht. Wir fordern erneut, dass der BVV-Beschluss, durch Baumaßnahmen den Spielstraßenbereich im Pilatusweg auch tatsächlich zu beruhigen, endlich Wirklichkeit wird.“

Lieseners Kollegin in der CDU-Fraktion, Britta Schmidt-Krüger, fasst die Not der Anwohner zusammen:
„Sie beobachten weiterhin in aller Regelmäßigkeit, dass in der Spielstraße nicht mit der vorgeschriebenen Schrittgeschwindigkeit gefahren wird. Sollte die Polizei kontrolliert haben, hat das mitnichten zum Erfolg geführt.“

Die CDU-Fraktion Tempelhof-Schöneberg mahnt an, weitere Maßnahmen zu ergreifen – das könne beispielsweise durch versetzte Pflanzkübel geschehen – und die Polizei Berlin aufzufordern, regelmäßig Geschwindigkeitskontrollen vorzunehmen.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag