Eine Rückkehr in den normalen Unterrichtsbetrieb, wie er bis Mitte März stattfand, wird es bis zu den Sommerferien mit Sicherheit nicht geben. Das Homeschooling wird die Schülerinnen und Schüler und die Familien weiterhin begleiten. Wie genau alles organisiert werden wird, hängt konkret von den Regelungen der jeweiligen Schule ab, deren Handeln sich innerhalb des von der Senatsbildungsverwaltung gesetzten Rahmens bewegen muss.

Antworten auf häufig gestellte Fragen

Für die vielen Fragen von Schülern und Eltern weist die CDU-Fraktion Tempelhof-Schöneberg auf die Zusammenstellung von Informationen der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie hin, die häufig gestellte Fragen beantwortet, unter anderem wann und wie die Schulen wieder öffnen, wie Prüfungen ablaufen und ob es dazu Ausnahmeregelungen gibt, wie es sich mit Betriebspraktika verhält oder welche besonderen Anforderungen für die Hygiene an Schulen gelten.
Diese Informationen gibt es auf www.berlin.de/senbjf/coronavirus/aktuelles/schulschliessung/.

Keine Zweitkorrektur im Abi?

À propos Abitur: SPD-Bildungssenatorin Sandra Scheeres hat angeordnet, in diesem Jahr auf die Zweitkorrektur im Abitur zu verzichten; angeblich um die Lehrkräfte in Berlin zu entlasten. Norman Heise, der Vorsitzende des Landeselternausschusses Schule, hat dazu einen Offenen Brief an die Senatorin geschrieben: https://leaberlin.de/.

Protest des Landeselternausschusses Schule

Der Landeselternausschuss Schule sieht durch die Aufhebung der Zweitkorrektur eine gerechtere Bewertung der Abiturklausuren gefährdet. Eine Zweitkorrektur relativiere die „ungewollte subjektive Notengebung der Fachlehrkraft“, so Norman Heise.
Sandra Scheeres' Begründung für die Aufhebung der Zweitkorrektur hält der Ausschuss-Vorsitzende für obsolet. Es werde überwiegend zu Hause korrigiert. Da die schriftlichen Prüfungen für den Mittleren Schulabschluss (MSA) ausfielen, gebe es eine deutliche Entlastung in den Hauptfächern und somit genügend Kapazitäten für eine Zweitkorrektur.

Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag